Teilprojekt C4

Informationstechnik, Messen und Reverse Engineering zur Prozesskettenoptimierung
Dirk Biermann (ISF), Tobias Wagner (ISF), Christoph Buchheim (LS V), Laura Klein (LS V)

In der zweiten Antragsphase sollen die Methoden fü r die Analyse und Kompensation prozessbedingter Formabweichungen weiterentwickelt werden. Fü r eine genauere Deformationsanalyse sind isometrische, nicht starre Registrierungsmethoden zu entwickeln. Die anschließ ende Kompensation der Formfehler soll durch eine Verzerrung der NC-Programme mit einer Freiform-Deformation erfolgen, wobei prozessspezifische Randbedingungen der einzelnen Fertigungsprozesse zu berü cksichtigen sind. Ferner soll eine Methode fü r die Optimierung der gesamten Prozesskette entwickelt werden.